© 2021 Fremdenverkehrsverein Oppach e. V. Impressum/Datenschutz
Fremdenverkehrsverein Oppach e. V.

23. Oppacher Parksingen im Schlosspark

„Heute ist ein wunderschöner Tag, die Sonne lacht uns so hell“ – die Sonne lacht uns so heiß, hätten wir singen können. Trotz dieser tropischen Hitze besuchten viele Zuhörer das Parksingen in Oppach. Mit diesem Lied wurde der Frauenchor der Stadt Bischofswerda, der Männergesangverein aus Bad Muskau und der Schubert-Chor Bautzen vorgestellt und begrüßt. Herzliche Worte der Begrüßung folgten von der Oppacher Bürgermeisterin. Es war wieder einmal ein gelungener Chorauftritt für den Schubert-Chor und die Chöre, die vor und hinter uns aufgetreten sind. Jeder Chor hatte seine persönliche Note. Nach unseren ausgwählten Liedern, natürlich durfte als Überraschung „Mah-na-nah“ nicht fehlen, reihte sich das gemeinsame Singen bekannter Volkslieder und Heimatlieder mit dem Publikum ein. Froh gelaunt ging es dann in die Pause, in der für das leibliche und erfrischende Wohl gesorgt war. Danach sangen sich die Oppacher Chor-Kids mit den Oberguriger Schulspatzen in die Herzen der Zuhörer. Der kräftige Männer- Chor gestaltete den Abschluss des Parksingens. Zur Verabschiedung bekam jeder Chorleiter einen herrlichen Blumenstrauß. Alle zusammen, Zuhörer und Chöre, sangen als Ausklang das schöne bekannte „Oberlausitzlied“ und beendeten das 23. Oppacher Parksingen. Schöner als die Bautzener Chorsängerin Renate Giebelhäuser kann man den Eindruck vom diesjährigen 23. Oppacher Parksingen eigentlich nicht beschreiben. Herzlichen Dank dafür ! Wie in jedem Jahr hatten sich wieder viele Helfer zur Vorbereitung des Sängerfestes eingefunden. Allen gebührt herzlicher Dank dafür: den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, dem örtlichen Bauhof, den freiwilligen Helfern des Vereines und vieler anderer, dem Blumenhaus Günzel, dem Baubetrieb Ulrich Schöttker, der SOWAG mbH, den Oppacher Mineralquellen sowie allen anderen Förderern der Veranstaltung. Mit dem Parksingen wurde dem Schlosspark wieder einmal etwas Leben eingehaucht, was vielleicht einer guten Zukunft für dieses schöne Stückchen Oppach dient. Vorstand des Fremdenverkehrsvereines Oppach e.V. Gemeindeverwaltung Oppach. Fotos: M. Vogel

Der Schubert-Chor-Bautzen folgt einer Einladung zum Oppacher Parksingen

am 30. Juni 2019

© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem
Explorer

MAGIX Web Designer GmbH

Adresszeile 1 Adresszeile 2 Ort Bundesland Postleitzahl Land t: 01234 000000 f: 01234 000000 m: 07707 000000 e: yourname@yourdomain.com www.magix.com

Kontakt

„Heute ist ein wunderschöner Tag, die Sonne lacht uns so hell“ – die Sonne lacht uns so heiß, hätten wir singen können. Trotz dieser tropischen Hitze besuchten viele Zuhörer das Parksingen in Oppach. Mit diesem Lied wurde der Frauenchor der Stadt Bischofswerda, der Männergesangverein aus Bad Muskau und der Schubert-Chor Bautzen vorgestellt und begrüßt. Herzliche Worte der Begrüßung folgten von der Oppacher Bürgermeisterin. Es war wieder einmal ein gelungener Chorauftritt für den Schubert-Chor und die Chöre, die vor und hinter uns aufgetreten sind. Jeder Chor hatte seine persönliche Note. Nach unseren ausgwählten Liedern, natürlich durfte als Überraschung „Mah-na-nah“ nicht fehlen, reihte sich das gemeinsame Singen bekannter Volkslieder und Heimatlieder mit dem Publikum ein. Froh gelaunt ging es dann in die Pause, in der für das leibliche und erfrischende Wohl gesorgt war. Danach sangen sich die Oppacher Chor-Kids mit den Oberguriger Schulspatzen in die Herzen der Zuhörer. Der kräftige Männer-Chor gestaltete den Abschluss des Parksingens. Zur Verabschiedung bekam jeder Chorleiter einen herrlichen Blumenstrauß. Alle zusammen, Zuhörer und Chöre, sangen als Ausklang das schöne bekannte „Oberlausitzlied“ und beendeten das 23. Oppacher Parksingen. Schöner als die Bautzener Chorsängerin Renate Giebelhäuser kann man den Eindruck vom diesjährigen 23. Oppacher Parksingen eigentlich nicht beschreiben. Herzlichen Dank dafür ! Wie in jedem Jahr hatten sich wieder viele Helfer zur Vorbereitung des Sängerfestes eingefunden. Allen gebührt herzlicher Dank dafür: den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, dem örtlichen Bauhof, den freiwilligen Helfern des Vereines und vieler anderer, dem Blumenhaus Günzel, dem Baubetrieb Ulrich Schöttker, der SOWAG mbH, den Oppacher Mineralquellen sowie allen anderen Förderern der Veranstaltung. Mit dem Parksingen wurde dem Schlosspark wieder einmal etwas Leben eingehaucht, was vielleicht einer guten Zukunft für dieses schöne Stückchen Oppach dient. Vorstand des Fremdenverkehrsvereines Oppach e.V. Gemeindeverwaltung Oppach. Fotos: M. Vogel